Lemon Curd: ein cremiger Traum aus Zitronen

Lemon Curd

Schon fein, was da aus Großbritannien zu uns rübergeschwappt ist. Dieser Lemon Curd, den die Briten aufs Brot streichen, lässt sich für so vieles verwenden: als Füllung für Kuchen, Cupcakes oder Macarons, zum Verfeinern von Joghurt …. und pur direkt aus dem Glas gelöffelt schmeckt er auch ganz fantastisch. Eines ist gewiss: Wer einmal diesen wunderbar cremigen Zitronengeschmack auf der Zunge hatte, wird ihn so schnell nicht vergessen. Also los, schnell ein paar Gläser füllen und losschlemmen!

Für zwei kleine Gläser Lemon Curd benötigt ihr:

2 Bio-Zitronen
2 frische Eier
90 Gramm Zucker
1 TL Speisestärke
60 Gramm Butter

Als erstes die Zitronen heiß abwaschen, Schale abreiben und beiseite stellen. Zitronen auspressen. Den Zitronensaft zusammen mit den Eiern und dem Zucker in einer Schüssel über dem Wasserbad so lange rühren, bis die Masse leicht andickt. Dann die Speisestärke zugeben und die Masse etwa fünf Minuten lang rühren. Den Topf vom Herd nehmen und die Butter in kleinen Stücken nach und nach hinzufügen. Langsam rühren, bis sich die Butter vollständig aufgelöst hat. Nun die Zitronenschale einrühren und das Ganze noch einmal erwärmen.

Den Lemon Curd noch heiß in Gläser füllen, abkühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren. Dort hält sich die Zitronencreme gut eine Woche ‒ falls sie es so lange überlebt …

Advertisements

8 Antworten zu “Lemon Curd: ein cremiger Traum aus Zitronen

  1. Öhöm, öhöm *hüstel*

    Bei uns hat noch kein Glas so lange überlebt…. 😉

    Lemon Curd ist wirklich etwas Feines und so vielseitig!

    LG und ein schönes Wochenedne
    AnDi

      • Hallo Nina,

        wir mögen ihn gerne einfach im Quark oder Joghurt. Ein absoluter Knaller ist er aber auch auf einem Biskuitteig (aufstreichen) und diesen dann mit frischen Beeren belegen….

        LG und einen schönen Abend
        AnDi

      • Das klingt super und werde ich mal ausprobieren, wenn es wieder frische Beeren gibt … also so in neun Monaten 😉
        Euch auch einen schönen Abend!! LG

  2. Hi Nina

    Schönen Blog hast du da😊 Die Bilder sehen toll aus! Werde dich gleich mal bei Facebook abonnieren. Ich habe zuletzt Lemon Curd auf einer Biskuittorte verwendet und süßes Frosting dazu gemacht. Die Kombi aus süß und sauer hat toll geschmeckt. Nächstes mal werde ich daraus eine Macaronfüllung machen 😊

    Viele Grüße
    Kathi

    • Liebe Kathi,
      vielen Dank! 🙂 Biskuit mit Lemon Curd und Frosting klingt auch nach einer sehr leckeren Kombi, muss ich mir merken. Und ich bin gespannt, wie dir die Creme als Macaronfüllung schmeckt.

      Viele Grüße und ein schönes Wochenende,
      Nina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s