Saftig und nussig: Hefezopf mit Pistazienfüllung

Bevor es überall weihnachtlich glitzert und leuchtet, nach ganz vielen Gewürzen duftet und Glühweinschleier in der Luft hängen, habe ich noch ein „unweihnachtliches“ Rezept mitgebracht. Mit seiner saftigen Pistazienfüllung passt er meiner Meinung nach trotzdem ganz fantastisch in die Weihnachtszeit – der gute Hefezopf. Und keine Angst: Hefeteig ist gar nicht so schlimm wie sein Ruf. Gibst du ihm genug Zeit, gelingt er wie von selbst und belohnt dich außen mit einer feinen Kruste und innen mit lockerem Fluff.

Hefezopf_mit_Pistazienfüllung_2834Wie wäre es zum Beispiel mit einem Stück Hefezopf zum Sonntagsfrühstück? Zusammen mit einem Café au lait? Mmmmhhh …. Wer sich jetzt am liebsten zum nächsten Frühstück beamen möchte: Hier kommt das Rezept 🙂

Hefezopf_mit_Pistazienfüllung_2854Folgende Zutaten brauchst du für einen Hefezopf mit Pistazienfüllung (ergibt etwa zehn Scheiben):
15 Gramm frische Hefe
62 ml (Milliliter sieht so lustig, aber auch falsch aus ;-)) lauwarme Milch
75 Gramm weiche Butter
40 Gramm Zucker
0,5 Ei
1,5 Eigelbe
abgeriebene Schale von einer halben unbehandelten Zitrone
25 Gramm Mandelsplitter
250 Gramm Mehl
0,5 Prise Salz
0,5 EL zerlassene Butter (zum Bestreichen)

Für die Pistazienfüllung:
125 Gramm gemahlene Pistazien
25 Gramm Zucker
25 ml Sahne
0,5 Ei

Hefezopf_mit_Pistazienfüllung_2860Und jetzt: Keine Angst vorm Hefeteig, sondern einfach loslegen. Die Hefe fein zerkrümeln und in der lauwarmen Milch glatt verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Das Ganze 10 bis 15 Minuten stehenlassen.
In der Zwischenzeit die weiche Butter mit dem Zucker schön cremig schlagen. Das halbe Ei und die Eigelbe nach und nach unterrühren. Auch die Zitronenschale und die Mandelsplitter. Das Mehl mit Salz und die Hefe-Milch-Mischung ebenfalls gut unterrühren. Der Teig soll jetzt mittelfest sein und sich als zäher Kloß vom Schüsselrand lösen. Und nun: Ausruhen. Stell den Teig zugedeckt an einen warmen Platz – im Winter ja kein Problem, wenn die Heizung läuft – und gib ihm etwa eine Stunde Zeit um aufzugehen. Wenn er ungefähr doppelt so groß geworden ist, kann es weitergehen.

Hefezopf_mit_Pistazienfüllung_2838Backpapier auf ein Backblech legen, Mehl auf die Arbeitsplatte stäuben. Knete den Teig noch einmal gut durch und teile ihn dann in drei gleich große Teile. Dann jedes Teil auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einer drei bis vier Zentimeter dicken Rolle rollen. Die Stränge müssen nicht alle gleich dick sein, aber gleich lang.
Für die Füllung die gemahlenen Pistazien mit Zucker, Sahne und Ei verrühren. Die Hefestränge auf das Backblech legen, jeden Strang flachdrücken und in die Mitte etwas Füllung geben. Über der Füllung den Strang schließen und rund rollen. Ich war etwas großzügig mit der Füllung, deshalb blitzt es überall grün 😉
Drück jetzt die Enden der drei Stränge an einer Seite zusammen. Und nun flechten: Den linken Strang über den mittleren nach innen, dann den rechten, dann wieder den linken. Alles klar? Wenn der Zopf fertig ist, die anderen Enden ebenfalls zusammendrücken. Den Zopf noch mal zudecken und 15 Minuten ruhen lassen.

Hefezopf_mit_Pistazienfüllung_2871Den Backofen auf 180 Grad vorheizen (ohne Vorheizen: 160 Grad Umluft), den Zopf mit der zerlassenen Butter bepinseln und im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 45 Minuten backen, bis er schön aufgegangen und gebräunt ist. Abkühlen lassen und gaaanz frisch essen!

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken und genießen. Vielleicht schon beim nächsten Sonntagsfrühstück?

Fluffige Grüße,
Nina

P.S: Pistazien sind aus botanischer Sicht gar keine Nüsse, sondern gehören zu den Steinfrüchten, wie auch Mandeln und Kokosnüsse. Wusstest du das?

Advertisements

2 Antworten zu “Saftig und nussig: Hefezopf mit Pistazienfüllung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s