Kleiner Kohl in runder Form: Rosenkohlwähe

Denn erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. In meinen Antworten zum Liebster Award hatte ich die Frage nach meinem nächsten Backprojekt noch mit „Geburtstagsbienenstich“ oder „Ausstand auf der Arbeit“ beantwortet. Doch ich hatte die Rechnung ohne meine Gemüsekiste gemacht. Denn diese beförderte 400 Gramm Rosenkohl vor die Haustür und damit in meinen Kühlschrank. So kam es, dass ich keinen Kuchen, sondern eine Wähe mit Hefeteig gebacken habe. Darf ich vorstellen: die Rosenkohlwähe.

3664_a

Hier kommt das Rezept (für eine Form mit einem Durchmesser von 25 bis 28 cm). Du brauchst:
50 Gramm Butter
350 Milliliter Milch
5 Esslöffel Wasser
10 Gramm frische Hefe
250 Gramm Mehl
1 Teelöffel Salz
500 Gramm Rosenkohl (Ich hatte nur 400 Gramm, deshalb kugeln sich nicht ganz so viele Kohlköpfe in meiner Wähe.)
1 Esslöffel Öl
100 Gramm magere Schinkenwürfel (Für eine vegetarische Variante einfach weglassen und statt Gouda einen würzigeren Käse nehmen.)
1 kleingeschnittene Zwiebel
4 Eier (Größe M)
150 Gramm mittelalten Gouda
Salz
Pfeffer
Muskat

3652_a

Die Butter schmelzen und abkühlen lassen. 100 ml Milch mit 5 Esslöffeln Wasser mischen, erwärmen und die Hefe darin auflösen. Mehl mit Salz in einer Schüssel mischen. Die Hefemilch und die abgekühlte Butter zufügen und mit den Händen verkneten, bis sich alles als glatter Teig vom Schüsselrand löst. Nun zugedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Rosenkohl putzen, waschen und den Strunk kreuzweise einschneiden. Im kochenden Salzwasser den Kohl etwa 10 Minuten garen.
1 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen, die Schinkenwürfel drei Minuten anbraten, dann die kleingewürfelte Zwiebel zugeben und weitere drei Minuten zusammen anbraten.

3661_a

Nach 30 Minuten den Hefeteig noch mal durchkneten und auf einer bemehlten Fläche zu einem Kreis ausrollen. In eine gefettete Spring- oder Tarteform legen und den Rand leicht andrücken. Mit einer Gabel den Boden mehrmals einstechen. Noch einmal zudecken und 15 bis 20 Minuten gehen lassen.

250 ml Milch mit den Eiern verquirlen, die Schinken- und Zwiebelwürfel dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den Käse reiben und auch dazugeben. Jetzt den Rosenkohl auf dem Teigboden verteilen, die Milchmasse darüber geben und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze) etwa 45 Minuten backen.

3640_a

Welche Erfahrung habt ihr schon mit Wähen gemacht? Mögt ihr sie lieber süß oder herzhaft?

Herzhafte Grüße,
Nina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s